Wir streiten für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und das Recht auf freien Zugang zu Informationen zum Thema Schwangerschaftsabbruch. Die sogenannten "Lebensschützer" haben nun zwei Ärztinnen aus Kassel angezeigt. Am 29.08.2018 findet ab 8.15 Uhr vor dem Amtsgericht Kassel eine Kundgebung zur Gerichtsverhandlung statt. Wir solidarisieren uns mit Frau Dr. Szász und Frau Dr. Nicklaus. 

Seit einem Jahr trifft sich die begleitete Selbsthilfegruppe in den Räumen der Beratungsstelle des Vereins Frauen helfen Frauen. Dieses Angebot ist ein wichtiger Baustein in dem Unterstützungsangebot der Beratungsstelle des Vereins und des Vereins insgesamt.

 

 

Schwangerschaftskonfliktberatung muss in Frankfurt anonym, ergebnisoffen und selbstbestimmt möglich sein. Deshalb macht sich das Bündnis „Frankfurt für Frauen*rechte“ stark für eine Schutzzone um Beratungsstellen, in denen keine Mahnwachen, Gebete oder Demonstrationen zum Thema Schwangerschaftsabbruch stattfinden dürfen.
Die Demonstration des Bündnisses findet am 20.6.2018 ab 16:00 Uhr auf dem Römer statt.

 

Wir freuen uns, Ihnen unseren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017 vorstellen zu können. Wie Sie dem Tätigkeitsbericht entnehmen können, waren wir auch in diesem Jahr wieder sehr aktiv. Wir bedanken und für Ihr Interesse.

 

  • Spendenaktion Ladies´Circle Frankfurt

Seit einigen Jahren unterstützt uns der Ladies´Circle Frankfurt mit Spendenaktionen - diesmal mit einer Pfand-Raising-Aktion. In einem Super- und einem Großmarkt in Frankfurt konnten zahlreiche Kunden motiviert werden ihre Leergutbons oder Pfandflaschen zugunsten des Frauenhauses den Ladies zu überlassen.

Wir bedanken uns herzlich für die somit zustandegekommene Summe von 500€!

 

  • Wir begrüßen das Inkrafttreten der Istanbul-Konvention am 1. Februar 2018 als bedeutsamen Meilenstein im Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen!